Frequenzübersicht

 

FREQUENZÜBERSICHT DEUTSCHLAND FÜR MIPRO FUNKSYSTEME

 

Hier finden Sie Sie eine Übersicht über die aktuelle Frequenzlage im UHF Bereich in Deutschland bezüglich der Verwendung von Funkmikrofonen. Seit April 2015 ist der Bereich LTE II an Mobilfunkbetreiber vergeben, die in Kürze mit dem Ausbau beginnen werden. Dadurch wird es mehr und mehr Störungen für drahtlose Mikrofone geben, die im Bereich 700 — 800 MHz senden. Es gibt aber auch im Bereich LTE II eine neue Mittenlücke im 700 MHz Band (733-758 MHz), welche noch nicht offiziell vergeben ist und weiterhin für Funkmikrofone verwendet werden kann. Somit können unsere Kunden, die bisher die Frequenzbänder 7B (716-740 MHz) und 7C (740-764 MHz) im Einsatz haben, unsere Systeme bis 2025 weiter benutzen.

Ebenfalls sehen Sie in der Übersicht, wie wir mit unseren Funksystemen im Frequenzbereich UHF 470-865 MHz aktuell aufgestellt sind.

 

Frequenzübersicht                  Ratgeber für Funkfrequenzen                Funkmikrofone und DVB-T

                                                                                                          

 

Aktuelle Informationen vom 21.11.2017

Die RSPG (Europäische Kommission: Radio Spectrum Policy Group) hat ihre Einschätzung der zukünftigen Entwicklungen für die weitere Nutzung des UHF-Frequenzbereichs veröffentlicht.

Das Frequenzband 470-694 MHz (UHF) wird mit großer Wahrscheinlichkeit bis 2030 für den PMSE-Bereich (Program Making Special Events: drahtlose Mikrofone und IEM-Systeme) zur Verfügung stehen. Bis zum Jahr 2025 soll feststehen, wie das UHF-TV-Band zukünftig aufgeteilt wird. Die RSPG verfolgt interessiert die Weiterentwicklung der Technologien, speziell in Hinsicht auf Spektrumeffizienz. Herstellern wird geraten, die Forschung und Entwicklung in diesem Bereich voranzutreiben und sich mit den Möglichkeiten von zukünftigen Technologien, wie z.B. 5G zu beschäftigen.

Diese Einschätzung und das Bestehen des UHF-Bands für PMSE bis 2030 führen zu Planungssicherheit für die nächsten Jahre und erleichtern die Entscheidung für den Kauf von Investitionsgütern in diesem Geschäftsfeld.

 

 

Zurück